Die LandFrauen des Bezirksverbands Geldern reisten an die Amalfi Küste

Bärbel Buschhaus berichtet von der eindrucksvollen Reise.

Gleich drei Gruppen (115 Landfrauen) flogen im April und an zwei Terminen im Juni 2024 auf Entdeckertour zur Amalfi Küste.
Neapel, Sorrent, Capri, Amalfi, Pompeji und der Vesuv standen auf unserem Programm. An unserem freien Tag bestand die Möglichkeit, vom Übernachtungsstandort Castellammare di Stabia mit der Seilbahn hoch auf den Berg zu fahren und von dort die Aussicht über den Golf von Neapel, Iskia, den Vesuv, Capri und den Golf von Sorrent zu genießen.

Im Hotel wartete spätnachmittags ein Pool zum Schwimmen, ein vier Gänge Abendessen, sowie eine wunderschöne Dachterrasse auf uns, wo jeweils der Tag gemeinsam für alle zu Ende gehen konnte, auch mal mit Disco oder Fußball auf einem Großbildschirm, aber gerne auch mit Limoncello oder Aperol.

Kulinarisch probierten wir in Neapel die einzig richtige Pizza Margherita, machten Weinproben und kosteten selbstgemachten Mozzarella, bzw. Limoncello!

Das Wetter passte in die Umgebung und so mancher Sonnenhut wurde noch schnell eingekauft.

Der einzige Wermutstropfen war, dass die dritte Gruppe Pech mit ihren Flügen hatte und zudem die Panoramafahrt an der Amalfi Küste wegen Steinschlag ausfallen musste.

Nach Abänderung des Programms, konnten aber alle anderen Besichtigungen gemacht werden und schließlich sind alle wieder gemeinsam in Düsseldorf angekommen, wenn auch nicht so ganz zufrieden, wie die beiden ersten Gruppen, was leider den örtlichen Bedingungen geschuldet war.
Dennoch war die Amalfi-Küste eine Reise wert.

Die Bilder vermitteln einen Eindruck von der schönen Reise und von der Freude der Teilnehmerinnen.

Die erste Reisegruppe
Die zweite Reisegruppe
Die dritte Reisegruppe
Zurück