Delegierte wählen neues Präsidium 

PRESSEMITTEILUNG                      

Rheinischer LandFrauenverband e.V.

Münster, 05.09.2023

Während die Eindrücke der Jubiläumsfeier zum 75-jährigen Bestehen des Rheinischen LandFrauenverbandes e.V. noch nachklingen, stand im Verband bereits das nächste wichtige Ereignis auf der Agenda.

Bei der Mitgliederversammlung in Köln-Auweiler wählten die Delegierten der KreislandFrauenverbände turnusgemäß das neue Präsidium des Rheinischen LandFrauenverbandes (RhLV).

Jutta Kuhles aus Ratingen, LandFrauenkreisverband Mettmann / Ruhrgroßstädte, wurde mit überzeugender Mehrheit erneut zur Präsidentin des Rheinischen LandFrauenverbandes e.V. gewählt. Seit 2019 hat sie das Amt der Präsidentin inne, seit 2005 ist Jutta Kuhles als Präsidiumsmitglied tätig. Die Wurzeln ihres ehrenamtlichen Engagements liegen bereits in der Landjugendarbeit.

Ebenfalls mit eindeutiger Mehrheit wurde Regina Schauten aus Moers von den anwesenden Delegierten zur neuen 1. Vizepräsidentin gewählt. Sie gehört seit acht Jahren dem Landespräsidium an.  

Bärbel Buschhaus aus Wachtendonk im LandFrauenbezirk Geldern wurde in das Amt als 2. Vizepräsidentin gewählt. Für sie ist es die erste Amtszeit im Präsidium.

Anne Straetmans aus Kempen im Landfrauenkreisverband Viersen wurde als Beisitzerin im Amt bestätigt. Als Beisitzerinnen neu ins RhLV-Präsidium gewählt wurden Stephanie Beudels ebenfalls aus Kempen, Monika Clemens aus Korschenbroich im LandFrauenkreisverband Rhein-Kreis Neuss/Mönchengladbach, Eva-Maria Lieven aus Titz im LandFrauenkreisverband Düren, Michaela Pelzer aus Hamminkeln-Wertherbruch im LandFrauenkreisverband Wesel und Katharina Steineshoff aus Mühlheim an der Ruhr im LandFrauenkreisverband Rhein-Ruhr -Wupper.

Der Rheinische LandFrauenverband ist ein Zusammenschluss von mehr 13.000 Frauen aus ländlichen Räumen. 14 Bezirks- und Kreisverbände sowie mehr als 150 Ortsverbände bilden ein großes LandFrauen-Netzwerk im Rheinland.

Durch die Struktur von Orts-, Kreis- und Bezirksverbänden sind die LandFrauen zentrale Akteure in unterschiedlichen Bereichen und jedes einzelne Mitglied verfügt über wirkungsvolle Gestaltungsmöglichkeiten. Auf diese Weise begleitet der Verband nicht nur erfolgreich gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen, sondern stößt diese auch an und leistet somit einen bedeutsamen Beitrag zum strukturellen Wandel der ländlichen Räume.

Die Stärke des Verbandes liegt in der Vielfalt: Neben Bäuerinnen sind auch Frauen aus vielen anderen Berufen auf allen Verbandsebenen aktiv.

Das Verbandssymbol – die Biene – steht als Zeichen für das kontinuierliche Engagement jeder einzelnen Frau – sowohl für andere Frauen als auch für die Gesellschaft.

Das neue RhLV-Präsidium 2023 (von links): Stephanie Beudels, Kooptierte Silvia Sommerhäuser, Geschäftsführerin Dr. Kim Marei Kusserow, Regina Schauten, Jutta Kuhles, Bärbel Buschhaus, Eva-Maria Lieven, Michaela Pelzer,Sarah Bömer (Landes-geschäftsstelle), Kooptierte Johanna Liesen Nicht im Bild: Monika Clemens, Anne Straetmans, Katharina Steineshoff Foto: Cornelia Langreck
Der neue geschäftsführende Vorstand des RhLV: (von Links) Regina Schauten - 1.Vizepräsidentin, Jutta Kuhles - Präsidentin, Bärbel Buschhaus - 2. Vizepräsidentin Foto: Cornelia Langreck
Dank an das Hauptamt: (von links) Indra Torres , Jutta Kuhles, Dr. Kim Marei Kusserow, Sarah Bömer Foto: Cornelia Langreck
Die Mitglieder des ausscheidenden und des neuen Präsidums des RhLV. (Von links hinten) Michaela Pelzer, Magdalene Denissen, Eva-Maria Lieven, Jutta Kuhles, Angelika Flüch, Gisela Wolfers, Regina Schauten (von links vorne) Monika Dahmen, Beate Löbach-Neff, Stephanie Beudels, Bärbel Buschhaus, Ingrid Berghs-Trienekens
Zurück