Aktiv  

auf  

dem  

Land!

Jessica Krebbing ist neue Rheinische Kartoffelkönigin

Foto: Dominik Asbach

Jessica Krebbing heißt die neue Rheinische Kartoffelkönigin. Die 22-Jährige wurde in diesem Jahr vom Rheinischen Landwirtschafts-Verband (RLV) und dem Rheinischen LandFrauenverband als Botschafterin für die rheinischen Kartoffeln berufen und hat am 3. Juni ihren ersten öffentlichen Auftritt bei der Eröffnung der Frühkartoffelsaison absolviert.

Jessica ist auf einem Milchviehbetrieb mit Futterbau in Hamminkeln aufgewachsen und schließt zurzeit ihre Ausbildung als staatlich geprüfte Agrarbetriebswirtin an der Fachschule Kleve ab. Die Liebe zur Landwirtschaft habe sie schon immer, deshalb war auch die Frage nach der Berufswahl schnell geklärt. „In meinem Beruf ist kein Tag wie der andere, es bleibt immer vielseitig.“ Ihre Zeit als Kartoffelkönigin erwartet die junge Landwirtin mit Spannung: „Ich freue mich richtig auf meine neue Aufgabe.“

Die frisch gebackene Majestät weiß um die idealen Voraussetzungen für den Kartoffelanbau im Rheinland und die Qualität der Kartoffeln hier. „Die Kartoffel ist in punkto Vielfalt einfach nicht zu toppen und die rheinischen Böden bieten für den Anbau beste Voraussetzungen.“ In ihrer Amtszeit möchte Jessica ganz besonders junge Menschen und Familien ansprechen und ein junges, modernes Bild der Landwirtschaft vermitteln. „Ich möchte vor allem Kindern die Kartoffel näher bringen und meine Amtszeit dazu nutzen, ihnen bewusste Ernährung und Herkunft ihrer Lebensmittel ans Herz zu legen. Denn welches Kind weiß schon, wie gesund und reich an Vitaminen unser Produkt Kartoffel ist.“ Sie selbst habe eine Schwäche für Reibekuchen.

Die Rheinische Kartoffelkönigin Jessica Krebbing wird jetzt ein Jahr lang aktiv für den rheinischen Kartoffelanbau und die -vermarktung werben und dabei insbesondere in der Region tätig sein. Terminanfragen für den Besuch von Bauern- und Verbrauchermärkten sowie Kartoffelfesten und Kartoffeltagen von Handel und Genossenschaften durch die Rheinische Kartoffelkönigin können ab sofort an den Rheinischen Landwirtschafts-Verband, Rochusstraße 18, 53123 Bonn, Telefon: 02 28/5 20 06-1 73 oder E-Mail: anne.weidenboerner@rlv.de gerichtet werden.

 
(