Rhein-Ruhr-Wupper

Aus dem Verbandsleben

Karnevalistisches Frühstück der HuRas

Wie schon seit einigen Jahren trafen sich auch in diesem Jahr die Landfrauen Hubbelrath-Ratingen im Casino des Hofes "Gut Schrödersberg" zum karnevalistischen Frühstück. Bei unserem Eintreffen schallte uns schon laute Stimmungsmusik entgegen. Gabriele Briem hatte mit fleißigen Helfern den Raum sehr schick dekoriert und das Frühstücksbuffet war auch schon reichhaltig bestückt. Nach und nach trudelten die lustig kostümierten Damen ein, sodass wir auch bald mit dem Frühstücken beginnen konnten. Vorher hatte uns aber noch unsere 1. Vorsitzende Angelika Flüch herzlich begrüßt und uns einen amüsanten Vormittag gewünscht.

Nachdem wir nun alle gestärkt waren, kamen wir zum Höhepunkt unserer Zusammenkunft:   Eine unserer Mitgliederinnen hat guten Kontakt zu einer Ratinger Karnevalsgesellschaft und organisierte bereits zum 3. Mal in Folge den Besuch des Ratinger Prinzenpaares mitsamt Gefolge. In diesem Jahr waren es Prinz Heiner I. und Prinzessin Ingrid III., die es sich nicht nehmen ließen, uns in diesem Jahr einen Besuch abzustatten. Wir begrüßten sie mit viel Applaus und einem 3x „Ratingen Helau“. In seiner kurzen Begrüßungsrede sagte der Prinz, dass sie gerne gekommen seien und lobte die Landfrauen, die "alles können". Unter dem Motto "eine Landfrau kann alles" ging es weiter und er überreichte Angelika Flüch und unserer Schriftführerin Gisela Spiecker jeweils einen Karnevalsorden seines Vereins.   Im Gegenzug bekamen das Prinzenpaar und Gefolge auch von den Landfrauen einen Orden in Form einer Biene mit der Aufschrift "LF HURA" (Landfrauen Hubbelrath-Ratingen) überreicht. Nachdem wir mit allen Gästen noch mit einem Glas Sekt bzw. Wasser angestoßen hatten, mussten sie auch schon wieder zu ihrem nächsten Termin aufbrechen

Für uns aber war der Vormittag noch nicht vorbei, denn auch in unseren Reihen wurden einige Bienen-Orden verliehen. Diesen Programmpunkt übernahm Jutta Kuhles: Als unsere ältesten und langjährigsten Mitglieder bekamen Irmel Strucksberg und Annelie Benninghofen eine Biene. Für künstlerische Arbeiten und Vorträge zu unseren Weihnachtsfeiern wurden Ida Pfankuchen und Elisabeth Voß mit je einer Biene bedacht. Des Weiteren bekamen Angelika Flüch, als 1. Vorsitzende und Irmard  Miesen, als neustes Mitglied, eine Biene. Zu guter Letzt bekam auch ich eine Biene, für das Besorgen und Basteln der Bienen-Orden.   Nun ging der Vormittag auch langsam zu Ende und wir freuen uns alle auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Auf zum karnevalistischen Frühstück bei Gabriele Briem.                                                           

Brigitte Adolphy

 
(